Wechseljahre und Intimhygiene

In den Wechseljahren kommt es häufig zu Trockenheit der äußeren und inneren Geschlechtsorgane. Die Verwendung eines geeigneten Hygieneprodukts kann dieses Problem auf Ebene des äußeren Schambereichs lindern.
Nicht öfter als einmal morgens und abends waschen.

 

  1. Selbst bei Reizungen und Trockenheit im Intimbereich nicht häufiger waschen.
  2. Nicht mit klaren Wasser waschen, selbst wenn das die Beschwerden vorübergehend lindert – Wasser trocknet die Schleimhäute aus.
  3. Möglichst Produkte mit feuchtigkeitsspendenden, doch auch beruhigenden Wirkstoffen benutzen.
  4. Antiseptische Produkte für den täglichen Gebrauch meiden.
  5. Keine internen Waschungen durchführen (Scheidendusche).
  6. Bei Reizungen nicht irgendeine x-beliebige Creme auftragen.
  7. Unterwäsche aus Synthetikstoffen meiden.

Dr. Jean-Marc Bohbot

Ce site utilise des cookies pour vous offrir le meilleur service. En poursuivant votre navigation, vous acceptez l'utilisation des cookies.