Unsere Ratschläge zum Wechseln der Windeln bei Ihrem Baby

Wechsel Sie die Windeln so oft wie nötig, damit Ihr Baby sich wohl fühlt und Komplikationen wie Windeldermatitis oder Wundheit in Hautfalten (Intertrigo) vermieden werden.

 

  1. Wechseln Sie die Windeln, sobald Ihr Baby sich nassgemacht hat, im Allgemeinen 10 Mal am Tag. Je älter das Kind ist, umso weniger häufig brauchen die Windeln gewechselt zu werden.
  2. Reinigen Sie Ihrem Kind bei jedem Windelwechsel den Po, wobei Sie von vorn nach hinten wischen, damit der Stuhl nicht in Kontakt mit den Genitalien kommt. Den Po anschließend gut abtrocknen, um Reizungen zu vermeiden.
  3. Den Penis Ihres kleinen Jungen beim Windelwechseln mit einem kleinen Tuch bedecken, um eine unerwartete „Dusche“ zu vermeiden!
  4. Den Po mit einer dünnen Schicht pflegender Schutzcreme einreiben.

 

 

Dr. Gilles Brami

Ce site utilise des cookies pour vous offrir le meilleur service. En poursuivant votre navigation, vous acceptez l'utilisation des cookies.