Schwangerschaft und Intimhygiene

Empfindliche Schleimhäute im Genitalbereich sind eine häufige Begleiterscheinung der Schwangerschaft. Man muss somit bei der Wahl von Hygieneprodukten vorsichtig sein. Ein ungeeignetes Hygieneprodukt kann nämlich genitale Beschwerden verschlimmern oder gar das Auftreten von Genitalinfektionen fördern.

 

1. Nicht mehr als zweimal täglich waschen.

 

2. Keine internen Waschungen durchführen (Scheidendusche).

 

3. Möglichst Hygieneprodukte mit beruhigenden Wirkstoffen verwenden.

 

4. Intimdeos  und parfümierte Produkte meiden.

 

5. Täglich die Unterwäsche wechseln.

 

6. Nach dem Stuhlgang von vorn nach hinten abwischen, nicht umgekehrt.

 

7. Bei ungewöhnlichem Ausfluss Zäpfchen nur auf ärztlichen Rat verwenden.

 

8. Bei Reizungen im Genitalbereich Cremes nur auf ärztlichen Rat verwenden.

Dr. Jean-Marc Bohbot

Ce site utilise des cookies pour vous offrir le meilleur service. En poursuivant votre navigation, vous acceptez l'utilisation des cookies.