Intimhygiene nach dem Sport

Beim Sport können Schweißbildung und Feuchtstellen an den Schleimhäuten zu Reizungen und Juckreizen führen, vor allem bei empfindlichen Frauen, die häufig unter gynäkologischen Beschwerden leiden.

Es folgen unsere Ratschläge, um Sport mit Wohlbefinden im Intimbereich zu vereinen.

 

Für alle Sportarten (Jogging, Tanz, Fitnesstraining, usw.)

Nach dem Sport sind eine Dusche oder die Verwendung von Feuchttüchern die einzigen Mittel, um Feuchtstellen zu stoppen und Reizungen zu lindern, die möglicherweise durch Reibung mit der Kleidung verursacht wurden.

 

1.  Vermeiden Sie es, zu enge Hosen oder Shorts zu tragen, die Schweißbildung und Reibung fördern und so Reizungen verursachen können.

 

2.  Tragen Sie Unterwäsche aus Baumwolle  anstatt aus Synthetik- oder Seidenstoffen, die hautreizender wirken.

 

3.  Duschen Sie nach dem Sport und waschen Sie dabei auch Ihren Intimbereich, um Feuchtstellen zu vermeiden, die häufig für das Auftreten von Mykosen im Intimbereich verantwortlich sind.

 

4.  Waschen Sie sich mit den Händen, Waschlappen sind ein wahres Mikrobennest und sollten unbedingt vermieden werden!

 

5.  Wenn Sie häufig duschen, benutzen Sie möglichst eine sanfte, seifenfreie Waschlösung.

 

6.  Nach der Dusche trocknen Sie Ihren Körper sowie Ihren Intimbereich mit einem sauberen, trockenen Handtuch gut ab.

 

7.  Wenn Sie nicht duschen können, benutzen Sie beruhigende Intimfeuchttücher. Diese Tücher sind praktisch und passen diskret in Ihre Sporttasche.

 

Für Wassersportfans:

Bei Frauen mit empfindlicher Haut und empfindlichen Schleimhäuten kann das Wasser in Schwimmbädern zu Jucken und Reizungen führen.

 

Wir empfehlen, den nassen Badeanzug so schnell wie möglich nach Verlassen des Wassers auszuziehen. Die Feuchtigkeit des Badeanzugs begünstigt nämlich die Entwicklung von Pilzinfektionen im Intimbereich.

 

Ferner ist es wichtig, Rückstände von Chlor und Desinfektionsmitteln, die im Schwimmbadwasser enthalten sind und die stark irritierend wirken, zu entfernen. Duschen Sie mit einem Produkt zur Intim- und Körperwäsche oder benutzen Sie beruhigende Intimfeuchttücher.

Dr. Jean-Marc Bohbot

Ce site utilise des cookies pour vous offrir le meilleur service. En poursuivant votre navigation, vous acceptez l'utilisation des cookies.